Konzertfoto-Portfolio Teil 3

Ich habe in den letzten 20 Jahren viele Konzerte besucht, entweder weil ich als Fotograf akkreditiert war oder weil ich selbst mit einer Band auf einem Festival gespielt habe und eh dort war. Und ich habe wirklich auf fast jedes Konzert eine Kamera mitgenommen. Bei den wenigen Malen, wo ich es versäumt habe, habe ich mich hinterher echt geärgert. Ich kann nicht anders als Momente einzufangen, mindestens weil ich mich wegen meines miesen Gedächtnisses später noch an die ganzen schönen Gelegenheiten erinnern will… Vieles sind “kleine” oder Indie-Bands, einfach weil ich mich in der intimen Atmosphäre eines Clubkonzerts mehr wohlfühle als bei der mir verhassten Mitklatsch-Hysterie und Gruppendynamik bei Stadionkonzerten. Weil es so viele Fotos zu zeigen gibt, findet das in mehreren Teilen statt. Viel Spaß!

Das erste Bild zeigt einen der Künstler, deren Charisma man sich bei Live-Shows kaum entziehen kann. David Eugene Edwards mit seinem Projekt “Wovenhand” habe ich im Lauf der Jahre drei mal live gesehen. Neben Michael Pritzl (The violet burning) und Eric Clayton (Saviour machine) ist er für mich einer der ausdrucksstärksten Musiker, die zu fotografieren nicht langweilig wird.

Wovenhand / Köln 2010

William Fitzsimmons / Münster 2009

Christmas rock night 2008

Abandon, Christmas rock night 2009

Children 18:3, Christmas rock night 2009

Christmas rock night audience

Preson Phillips, Freakstock 2016

Tourniquet, Christmas rock night 2007

Fireflight, Christmas rock night 2010

Shearwater, Dresden 2012